Team Tenera

#TeamTenera : Mel, die Wissbegierige - Produktmanagerin

Als Nächstes in unserer Serie #TeamTenera möchten wir Ihnen unsere Produktmanagerin Melanie Maiterth vorstellen.

Melanie oder auch Mel genannt, unterstützt uns seit Mai bei der Produkt- und Marktanalyse von Tenera. 

Lernen Sie die wissbegierige Mel im Interview besser kennen: 

1. Was sind deine persönlichen Stärken und warum hast du dich für Tenera entschieden? 

Als Produktmanager muss man vor allem empathisch und wissbegierig sein, um die Bedürfnisse der Kunden und Nutzer besser verstehen und nachvollziehen zu können. Besonders meine Strukturiertheit hilft mir dabei, das neu-gewonnene Wissen im richtigen Format in die Entwicklung einfließen zu lassen. 

Für Tenera habe ich mich entschieden, weil mich das Team von Anfang an mit authentischen, professionellen Gesprächen und einem offensichtlich hohen Anspruch überzeugt hat und ich die Herausforderung, der Baubranche echten Mehrwert zu liefern, spannend finde. 

2. Was ist das Beste an deinem Job? 

Die Vielseitigkeit. Ich darf mit allen meinen tollen, internationalen Kollegen eng zusammenarbeiten - egal ob aus Entwicklung, Design, Kundenbetreuung, Marketing oder Vertrieb. Und währenddessen auch noch die Bedürfnisse unserer Nutzer zu vertreten, finde ich, ist eine großartige Aufgabe. 

3. Wo siehst du das Potenzial von Tenera?

Das Potenzial von Tenera sehe ich darin, dass wir unseren Kunden eine smarte und leicht zu bedienende Software zur Verfügung zu stellen, die den Prozess von Ausschreibung und Vergabe um ein Vielfaches erleichtert und gleichzeitig verbessert. Somit stärken wir die Unternehmen unserer Kunden nicht zuletzt dadurch, dass wir ihnen mehr Zeit und Gelassenheit in ihrem Arbeitsalltag schenken.

4. Persönliches Ziel für 2020?

Jedes Detail der Baubranche kennenzulernen und meine neue Wohnung in Berlin endlich fertig einzurichten. 

5. Wo sollte dein Traumhaus stehen und wie sollte es aussehen? Warum?

Mein Traumhaus sollte an einem sonnigen, warmen Ort am Meer, wo es ganz viele Wellen zum Surfen gibt, stehen. Ich bin nämlich eine kleine Wasserratte und möchte am liebsten jede freie Minute im und am Wasser verbringen. Mein Haus sollte auch aus vielen natürlichen Materialien gefertigt sein, wie Natursteinen, Holz und Glas, damit ein helles und angenehmes Raumklima entsteht und sich das Haus nahtlos in die Landschaft einfügt. Und am allerwichtigsten: Ein paar Bananenstauden im Garten!

Veröffentlicht von

Oktay Özen

am

15.7.2020

Rubriken

...

Neueste Beiträge

WissenswertesGAEB : Warum die Digitalisierung im Bauwesen vor 40 Jahren begann

Was ist eigentlich GAEB und wo kommt es her? Unser Autor Kilian hat Ihnen in unserem Blog einen kleinen GAEB Ratgeber zusammengestellt.

Team Tenera#TeamTenera : Jacopo, der Sammler - Senior Backend Engineer

Als Nächstes in dieser Serie möchten wir Ihnen Jacopo Nuzzi aus dem Ingenieur-Team vorstellen.

ProjekterfolgSteuern anstatt Rudern: Tipps für das Kostencontrolling in der Baubranche

In diesem Blogeintrag geben wir Ihnen drei Tipps für besseres Kostencontrolling in der Baubranche.‍