Team Tenera

#TeamTenera : Luca, der Allrounder - Business Development Intern

Heute stellen wir euch in unserer Serie #TeamTenera unseren Praktikanten und Alleskönner Luca Mannhardt vor.


Wir haben mit ihm über seine Praktikums-Erfahrung bei Tenera gesprochen. Lesen Sie im folgenden Interview warum Luca digitale Innovationen spannend findet und er sich wieder öfters aufs Rennrad setzten möchte. 


1. Was sind deine persönlichen Stärken und warum hast du dich für Tenera entschieden? 

Als Technologie Enthusiast interessierte ich mich schon immer für digitale Innovationen. Da ich es faszinierend finde Dinge konzeptionell zu entwickeln und dann operativ umzusetzen, sammelte ich bereits während meines Studiums in Business und Management erste Gründer Erfahrung. In meiner Business Development Rolle kann ich diese Erfahrung sehr gut einbringen.

Aus diesem Grund arbeitete ich vor meiner Zeit bei Tenera bei einem Early Stage Venture Capital Fond wo ich eine Vielzahl an Software Start-up Gründern traf. Dabei inspirierte mich besonders zu sehen wie junge Start-ups etablierte Industrien teils grundlegend veränderten. Tenera hat genau dieses Potenzial in der noch sehr analogen Bauindustrie. 

2. Was ist das Beste an deinem Job? 

Auch wenn es stereotypisch klingt, ist das Beste an meinem Job definitiv die Vielseitigkeit - in zweierlei Hinsicht. Zum einen arbeite ich in mit einer Vielzahl an Teams zusammen, da ich mich an der Schnittstelle zwischen unserem Vertriebs-, Marketing-, Produkt- und Management-Team befinde. So erhalte ich einen tiefen Einblick, sowohl in die Entwicklung, als auch die Umsetzung unserer Strategie. Zum anderen reichen meine Aufgaben von sehr analytischen Themen, wie der Modellierung von Finanzkennzahlen, hin zu operativen Tätigkeiten wie der Vorbereitung von Board Meetings. Damit ist kein Tag wie der Andere.

3. Wo siehst du das Potenzial von Tenera?

Ich bin davon überzeugt, dass Tenera einen massiven Pain Point in der Bauindustrie löst, weshalb Tenera für mich eines der vielversprechendsten Construction Tech Start-ups am Markt ist. Wenn wir unsere Produktvision so umsetzen können wie geplant, bin ich mir sicher, dass Tenera die Bauindustrie nachhaltig verändern wird.

4. Persönliches Ziel für 2020?

Als ehemaliger Leistungssportler und begeisterter Radfahrer hat das Thema Sport bei mir schon immer einen hohen Stellenwert. Durch mein Studium in London und die vielen Umzüge bin ich leider das letzte Jahre nicht mehr so viel dazu gekommen wie ich gerne wollte. Daher habe ich mir für den Rest des Jahres vorgenommen mich wieder öfter auf mein Rad zu setzen.

5. Wo sollte dein Traumhaus stehen und wie sollte es aussehen? Warum?

Ich bin ein großer Fan von minimalistischem Design. Aus diesem Grund sollte mein Traumhaus am besten im Bauhaus Stil sein und viele natürliche Materialien wie Sandstein verwenden. Gelegen sein sollte es möglich in Hanglage mit der Nähe zum Wasser und zu den Bergen - z.B. am Lago Maggiore.

Veröffentlicht von

Oktay Özen

am

26.8.2020

Rubriken

...

Neueste Beiträge

Team Tenera#TeamTenera : Luca, der Allrounder - Business Development Intern

Heute stellen wir euch in unserer Serie #TeamTenera unseren Praktikanten und Alleskönner Luca Mannhardt vor.

WissenswertesGAEB : Warum die Digitalisierung im Bauwesen vor 40 Jahren begann

Was ist eigentlich GAEB und wo kommt es her? Unser Autor Kilian hat Ihnen in unserem Blog einen kleinen GAEB Ratgeber zusammengestellt.

Team Tenera#TeamTenera : Jacopo, der Sammler - Senior Backend Engineer

Als Nächstes in dieser Serie möchten wir Ihnen Jacopo Nuzzi aus dem Ingenieur-Team vorstellen.