Home Office

Die perfekte Videokonferenz - so einfach geht’s!

Wir haben für Sie ein paar Tipps und Tricks gesammelt, wie Sie ganz einfach Ihre virtuellen Konferenzen von zu Hause aus optimieren können.

Zu Zeiten von Corona werden Gespräche über den Computer immer relevanter. Sie sparen nicht nur Geld, sondern sind laut dem Fraunhofer-Institut zudem effektiver als reine Telefonkonferenzen. Dennoch ist es mit „nur einem Bildschirm und Mikro an“ noch nichts getan. Damit Ihre Video-Meetings in Zukunft professioneller ablaufen, hat Tenera für Sie ein paar Tipps und Tricks gesammelt, wie Sie ganz einfach Ihre virtuellen Konferenzen von zu Hause aus optimieren können.

Vor der Videokonferenz: Wie bereite ich mich am besten vor?

1. Das Bühnenbild


Die Beleuchtung.

Das Licht muss immer das Gesicht des Sprechers von vorne beleuchten und sollte nicht hinter dem Sprecher liegen. Am besten sollte man sich einen Arbeitsplatz vor einem Fenster aussuchen, so wird das Gesicht mit natürlichem Licht beleuchtet und rückt automatisch in den Vordergrund.


Der Hintergrund.

Setzen Sie nicht nur sich, sondern auch Ihren Hintergrund in Szene. Ein unaufgeräumtes Zimmer hinter dem Sprecher kann schnell ablenken und wirkt unprofessionell. Richten sie den Ausschnitt, der zu sehen ist, so aus, dass Ihr Hintergrund visuell ansprechend ist.

Kleider machen Leute.

-nicht umsonst wurde aus der Novelle ein bekanntes Sprichwort. Auch wenn die Videokonferenz von zu Hause aus stattfindet, ist es wichtig sich von seiner professionellen Seite zu zeigen. Denn vor dem Computer gelten dieselben Regeln wie im Büro: also lieber den gemütlichen Jogginganzug mit einem Hemd oder einer Bluse austauschen.


2. Die Technik


Die Positionierung.

Hier gilt die Faustregel: die Webcam sollte sich etwa einen halben Meter vor dem Gesicht befinden und mittig, auf Augenhöhe, am aktiven Bildschirm angebracht werden. Falls Sie einen Laptop besitzen, können Sie ganz einfach ein Buch unter ihrem Computer legen um somit die Webcam auf Augenhöhe positionieren. Denn mit einer falsch angebrachten Kamera sieht selbst Claudia Schiffer unvorteilhaft aus und bekommt ein Doppelkinn. :-)

Während der Videokonferenz: wie mache ich eine gute Figur?


Der Soundcheck.

Nicht nur das Bild, sondern auch die richtigen Audio-Einstellungen, sind entscheidend für eine gelungene Videokonferenz. Testen Sie also immer vor einem Meeting Ihre Toneinstellung und Lautstärke am Computer. Für längere Konferenzen oder Webinare ist ein externes Mikrofon empfehlenswert.

Der Bildausschnitt.

Weder die Zimmerdecke noch der Fußboden sollte am Bildausschnitt erkennbar sein.

Der Blickkontakt.

Schauen Sie während einer Videokonferenz immer direkt in die Kamera und halten Sie immer Blickkontakt mit Ihrem Gesprächspartner. Somit fühlt sich der gegenüber Sitzende immer angesprochen.  



Die Notizen.

Falls Sie Notizen für Ihr virtuelles Meeting brauchen, sollten Sie diese immer auf demselben Monitor anzeigen, wo Sie auch Ihre Kamera angebracht haben. Somit vermeiden Sie, dass Ihr Blick sich von Kamera und Zuschauern abwendet.  

Drei Tipps wie man eine spontane Videokonferenz meistert

Während einem virtuellen Meeting werden Sie plötzlich gebeten Ihre Videokamera einzuschalten, ohne Vorwarnung. Was tun in diesem Moment? Das Team Tenera hat für Sie drei einfache Tipps wie Sie bei einer unvorhersehbaren Videokonferenz, oder auch ganz früh am Morgen, immer eine gute Figur machen können.


Der verwandelbare Hintergrund.

Bei den meisten Videokonferenz-Lösungen können sie ganz einfach Ihren Hintergrund mit einem Bild aus dem Web ersetzen. So können Sie sich automatisch in ein aufgeräumtes Wohnzimmer, eine Bibliothek oder sogar vor den Strand von Hawaii platzieren. Im Zoom können Sie diese Funktion in den Einstellungen unter “Virtueller Hintergrund” finden, bei Skype im Menü unter “Hintergrundbild ändern.”


Die Aufzeichnung.

Damit keine wichtigen Informationen während des spontanen Gespräch verloren gehen, können Sie die Videokonferenzen ganz einfach aufzeichnen und zu einem späteren Moment noch einmal abspielen. Achtung: Holen Sie sich das Einverständnis Ihres Gesprächspartners und sprechen Sie es kurz im Meeting an, bevor sie die Unterhaltung aufnehmen.


Der Beauty Filter.

Gerade aufgestanden und vergessen davor einen Blick in den Badezimmerspiegel zu werfen? Bei Zoom ist das seit kurzem kein Problem. Die Option “Touch Up My Appearance” retuschiert Ihre Videoanzeige mit einem Weichzeichner. Dies kann dazu beitragen, den Hautton auf Ihrem Gesicht zu glätten, damit Sie bei der Anzeige Ihres Videos für andere ein poliertes Erscheinungsbild erhalten.

Veröffentlicht von

Oktay Özen

am

30.6.2020

Rubriken

...

Neueste Beiträge

Team Tenera#TeamTenera : Luca, der Allrounder - Business Development Intern

Heute stellen wir euch in unserer Serie #TeamTenera unseren Praktikanten und Alleskönner Luca Mannhardt vor.

WissenswertesGAEB : Warum die Digitalisierung im Bauwesen vor 40 Jahren begann

Was ist eigentlich GAEB und wo kommt es her? Unser Autor Kilian hat Ihnen in unserem Blog einen kleinen GAEB Ratgeber zusammengestellt.

Team Tenera#TeamTenera : Jacopo, der Sammler - Senior Backend Engineer

Als Nächstes in dieser Serie möchten wir Ihnen Jacopo Nuzzi aus dem Ingenieur-Team vorstellen.